„Seemannslieder haben mich schon seit meiner Kindheit begleitet. Die sind in Norddeutschland Kulturgut und werden von allen Generationen gerne angestimmt. Ich fühlte es war an der Zeit ein neues, zeitloses Album zu diesem Thema zu produzieren.“

Moin ihr Landratten!

Jetzt stechen wir musikalisch gemeinsam in See!

 Seit unserer Kindheit schwirren sie um unsere Köpfe herum – die zeitlosen Melodien der alten Seemannslieder. Wir dachten, es sei an der Zeit ein neues Kapitel aufzuschlagen. Jenseits von weissbärtigen Männern mit Fischerhemden, roten Halstüchern und Schifferklavier. Unser Ziel war es das maritime Thema mit in die Neuzeit zu entführen.

 Immerhin fließt in unseren norddeutschen Adern `ne gehörige Schippe Salzwasser!

Um der ganzen Sache ein musikalisch authentisches Gesicht zu verpassen, haben wir diesmal überwiegend auf „elektrische“ Sounds verzichtet. Akustische Gitarren, Piano, Hammondorgel… Wir haben uns versucht in den Seemann 2022 hinein zu versetzten.

An 4 „Klassikern“ kamen wir dennoch nicht vorbei: so erklingt die alte Freddy Hymne „ Junge , komm bald wieder“ in frischem Boogie-Shuffle Gewand…Lolitas „Seemann“ geht mit uns als lupenreine „Americana“ Nummer auf die akustische Reise – inclusive Pedal Steel und Slide Gitarren. „Tüddelband“ und „Rolling Home“ rocken plötzlich als sei der Düvel persönlich hinter ihnen her. Da wackelt die Kombüse!

Dazu 9 neue, eigene Songs von uns.

 Aurel konnte sich bereits mit diversen Singles ( u.a. „Du bist für mich Musik“, „Lass uns Leben“ )      wochenlang in den Top 100 der deutsch-konservativen Airplaycharts, sowie diversen Radiohitparaden platzieren.

Sein erstes Album „Sonne“, mit dem Radiohit „Ich brauch mal wieder Sonne“, erschien 2017, der Nachfolger “Nichts als Meer“ 2019. „Ich will Alles“ 2021 und im Mai 2022 folgte der der vierte Streich: „Land in Sicht“.